NOCH FRAGEN?
RUFEN SIE UNS AN
TEL. 03601/830023

Trusted Shops
Versandkostenfreie Lieferung!

Wann und welche Blumen verschenken

Welche Blumen verschenken

Eine rote Rose zu Valentinstag oder einfach so? Ein kleines Sträußchen als Aufmerksamkeit zum Kaffee trinken mitbringen? Blumen zu verschenken kann einem geliebten Menschen eine große Freude machen und vieles ungesagt erklären. Nicht umsonst heißt es man „sagt etwas durch die Blume.“ Ein kleiner Strauß zum Dank oder das ganz große Entschuldigungsbouquet. Nicht zu vergessen die schönste „Einfach-nur-so“-Geste.

Mit Blumen lassen sich kleine Botschaften in Form gebündelter Blüten überreichen. Der Brauch sich gegenseitig mit Blumen zu beschenken kommt aus dem Mittelalter. Damals überreichte man sich Blumen wenn man sich mochte.

Im 18. Jahrhundert entstand anschließend in England die Blumensprache. Dabei wurden den Farben und verschiedenen Sorten der Blumen bestimmte Bedeutungen beigemessen. Weiße Blumen galten demnach als Todesblumen und auch bestimmten Sorten wurden in diese Kategorie eingeordnet wie z.B. Chrysanthemen und Callas. Hierbei gibt es allerdings sehr viele widersprüchliche Aussagen, auch bei Fachleuten, deswegen darf man sich bei der Blumenauswahl getrost auf sein Laien-Empfinden verlassen. Ein paar Tipps zum richtigen verschenken gibt es dennoch:

  • weiße Blüten sollte man nur verschenken wenn man sich sicher ist den Geschmack des Beschenkten damit zu 100% zu treffen. Sie erinnern häufig gerade in der älteren Generation, an Trauerfloristik und sind damit als Mitbringsel eher unpassend.
  • Man wählt vorwiegend eine ungerade Anzahl an Blumen, das soll Glück bringen
  • Ein Blumenstrauß wird laut Knigge immer unverpackt übergeben und niemals vom Empfänger ausgepackt wie ein Geschenk

Der Valentinstag, ein ganz besonderer Blumentag

Eine Bedeutung die Jedem geläufig ist sind die der roten Rosen. Sie stehen für wahre Liebe und Leidenschaft und werden vor allem an Valentinstag, dem 14. Februar verschenkt. Diese Blumen sprechen eine eindeutige Sprache und inspirierte eine Vielzahl von Künstlern in der Malerei und der Lyrik. Wieso gerade der 14. Februar zum Tag der Liebenden erklärt wurde ist nicht ganz klar. Eine schöne historische Geschichte ist die des St. Valentin. Im 2. Jahrhundert verbot Kaiser Claudios, jungen Männern die Heirat, weil ledige Herren im Krieg angeblich die besseren Soldaten waren. Es gab einen Priester namens St. Valentin, der mit dieser Regelung nicht einverstanden war. Er traute die jungen Paare heimlich, denn er glaubte an ihre Liebe. Dies wurde ihm zum Verhängnis. Da Kaiser Claudius die heimlichen Trauungen entdeckte, rief er auf, St. Valentin zu köpfen. Das geschah am 14. Februar. Deswegen wurde es der Tag der Liebe, jener, wo man an Valentin denkt, der für die Liebe kämpfte.

Eine rote Rose an diesem Tag ist also eine wunderbare Geste mit der man seine Aufmerksamkeit zeigen kann. Wer keinen zum Feiern am Valentinstag hat sollte sich ruhig selbst mit einem Blumenstrauß beschenken. Selbstliebe darf am Tag der Liebe nämlich auch nicht fehlen und wer einmal an sich selber denkt, der tut etwas Gutes. Den Blumenstrauß der „Ich-liebe-dich/-mich“ sagt gibt es hier.

Rote Rosen zum Valentinstag

Nicht nur an diesem einen besonderen Tag entfalten Blumen ihre Wirkung. Sie eigenen sich als non-verbales Kommunikationsmittel für verschiedenste Anlässe. Jeder Strauß ist nicht nur ein Gebinde sondern eine besondere Art der Mitteilung. Blumen können ein Genesungsgruß sein, Glückwünsche ausdrücken, ein neues Leben bejubeln oder einfach nur eine Freude bereiten. Frauen bekommen häufiger einen Blumenstrauß als Männer deswegen ist der Überraschungseffekt viel größer und die Freude meistens auch sehr hoch. Probieren sie es bei der nächsten Gelegenheit aus.

Wie finde ich den richtigen Blumenstrauß?

Im Vordergrund sollte hierbei der Geschmack der Beschenkten stehen, nicht der eigene. Auch wenn das schwerfällt sollte man darauf achten, schließlich soll der Strauß ja dem Empfänger Freude bereiten. Es kann nicht schaden die Lieblingsblume der Person in Erfahrung zu bringen. Bei Menschen die einem sehr Nahe stehen ist dies meistens leichter als bei Bekannten oder Personen aus dem Arbeitsumfeld. Trotzdem lässt sich der Geschmack einer Person leicht herausfinden z.B. durch den Charakter oder die Art und Weise wie sie sich kleidet. Im Geschäft kann man sich von den Floristen vor Ort beraten lassen. Auch Anhaltspunkte zur Person sind immer hilfreich um den perfekten Strauß zu kreieren z.B. kleidet sich sehr elegant und schlicht.

Ist über die Person wenig bekannt und man möchte trotzdem gekonnt verschenken hier ein Paar hilfreiche Tipps:

  • Farblich dezente Zusammenstellungen sind empfehlenswerter als Blumensträuße in sehr kräftigen Farben. Ein Beispiel findet sich hier
  • Üppige und große Schnittblumen sollten nur verschenkt werden wenn man sichergehen kann, dass der Empfänger eine entsprechende Vase zur Verfügung hat. Ein Strauß der für eine Bodenvase angefertigt wurde wirkt gekürzt in der falschen Vase doch eher fehl am Platz
  • Aus mehreren Blumensorten zusammengestellte Sträuße mindern die Gefahr komplett am Geschmack vorbei zu schenken

Männer mögen übrigens oft exotischere Blumen während Frauen eher an den klassischen Blumen gefallen finden. Das unterscheidet sich natürlich von Person zu Person und je nach Geschmack. Zu Anlässen wie Eröffnungsfeiern zum Beispiel bieten sich Gestecke am besten an, denn meistens ist kein passendes Gefäß für Blumensträuße vorhanden. Alle obengenannten Tipps lassen sich natürlich wunderbar auch hier anwenden.

Wem gebührt ein kleines Dankeschön? Wer hat in letzter Zeit etwas Aufmerksamkeit verdient? Welcher Person möchten Sie eine Freude machen? Viele schöne Geschenkideen finden Sie in unserem online Blumenversand

UNSERE VORTEILE
  • Versand ist bundesweit möglich
  • große Auswahl an Blumensträußen
  • Blumenstrauß lieferbar an jede Wunschadresse innerhalb Deutschlands
  • Blumensträuße in Top-Qualität und preisgünstig
  • keine Versandkosten
  • und viele weitere Vorteile
FOLGEN SIE UNS
Facebook
Instagram
Pinterest