NOCH FRAGEN?
RUFEN SIE UNS AN
TEL. 03601/830023

Trusted Shops
Versandkostenfreie Lieferung!

Wachsrosen: Blütenzauber für die Ewigkeit

Wachsrosen

Gehüllt in ein farbenfrohes Blütenkleid, dessen zarter Liebreiz und betörender Duft unsere Sinne beflügelt, hat sich die Rose ihren Titel als Königin der Blumen mehr als verdient. Doch leider währt dieser Blütentraum nicht für die Ewigkeit, denn schließlich ist auch die Schönheit der Rose vergänglich. Es sei denn, Sie bedienen sich eines kleinen Tricks, mit dessen Hilfe Sie Rosen lange haltbar machen können. Die Rede ist vom Rosen wachsen, einem Blumen-Trend, der übrigens das ganze Jahr über eine hervorragende Geschenkidee abgibt. Wenn Sie also der Zeit ein Schnippchen schlagen möchten, um sich möglichst lange an einem Blumenstrauß aus Rosen erfreuen zu können, sollten Sie unbedingt weiterlesen.

Sträuße mit Wachsrosen: Immerwährende Blumenpracht genießen

Ein Strauß aus Rosen ist das perfekte Geschenk für verschiedenste Anlässe: Ob Geburtstag, Hochzeit, Valentinstag oder als Dankeschön  für Zwischendurch – vom Floristen liebevoll zusammengebundene Rosenbouquets sind seit jeher die unangefochtene Nummer Eins in Sachen Geschenkideen. Sie möchten einen Blumenstrauß mit Rosen verschenken, der sich durch Individualität und Extravaganz auszeichnet? Dann dürften Wachsrosen für Sie die perfekte Wahl sein. Denn nachdem die stolze Blumenqueen ein Wachsbad genossen hat, ist sie nicht nur länger haltbar, sondern kann zudem mit einem edel schimmernden Finish aufwarten. Vor allem während der Weihnachtszeit weiß sie mit diesem Glamour-Auftritt zu punkten. Schließlich wollen wir unser Zuhause mit einer glanzvollen Festtagsdeko schmücken, um uns voll und ganz auf den Heiligen Abend einzustimmen. Daher versteht es sich fast von selbst, dass die Rose aus Wachs besonders gerne in Weihnachtssträußen und Adventsdekorationen verarbeitet wird oder aber auch zum Valentinstag verschenkt wird!

Nicht nur Floristen, auch Hobbykünstler lieben es dabei die die schier unendliche Farbpalette, die ein Überzug aus Kerzenwachs bietet, auszuschöpfen: Von sanften Pastelltönen über grelle Neonfarben bis hin zu originellen Farbmixen, gibt es Wachsrosen in den unterschiedlichsten Variationen. Doch Rosen aus Wachs begeistern nicht nur mit ihrer schier grenzenlosen Farbauswahl, sondern auch mit ihren Verzierungen. So gibt es die Rose aus Wachs sowohl mit Glitter oder Perlenbesatz als auch mit einer Haube aus „Pulverschnee“. Einige Wachsrosen werden sogar mit einem feinen Duftspiel veredelt, so dass Sie eine rundum perfekte Blumenpracht genießen können.

Ganz gleich also, ob Sie Rosen aus Wachs zum Geburtstag, als Weihnachtsgruß oder zur Konfirmation verschenken möchten – dank der grenzenlosen Vielfalt können Sie garantiert die Wachsrose finden, die am besten zu Ihnen und Ihrer Geschenkidee passt.

Rose wachsen

DIY: Wachsrosen selber machen

Sie möchten einem geliebten Menschen eine besondere Freude bereiten und einen Blumenstrauß aus Wachsrosen selber machen? Kein Problem, denn um eine Rose zu wachsen, bedarf es nicht sehr viel: Kerzenwachs, ein hitzebeständiges Gefäß (z.B. eine alte Konservendose), ein Topf mit heißem Wasser sowie selbstverständlich eine Rose – das ist alles, was Sie für Ihr DIY-Projekt brauchen. Optional können Sie natürlich noch Deko, wie Glitter, Strass oder Perlen, bereitlegen, mit der Sie Ihren Rosen aus Wachs zu einem extravaganten Finish verhelfen.

Und so geht´s: Zunächst füllen Sie das Kerzenwachs in das hitzebeständige Gefäß, welches Sie wiederum in einen Topf mit heißem Wasser stellen. In diesem Wasserbad wird das Wachs nun geschmolzen, ehe schließlich die Rose eingetaucht wird. Beachten Sie jedoch: Das Wachs sollte keinesfalls heißer als 60 Grad sein. Andernfalls könnten sich die Blüten der Rose unschön verfärben. Während Sie den Rosenkopf im Wachs baden, schwenken Sie ihn leicht hin und her, sodass alle Blütenblätter gleichmäßig mit Wachs überzogen werden. Nehmen Sie anschließend die Rose vorsichtig heraus und lassen Sie überschüssiges Wachs gut abtropfen. Wenn Sie Ihre Wachsrose mit etwas Dekoschmuck veredeln möchten, bietet sich Ihnen nun die beste Gelegenheit. Sobald Sie mit der Gestaltung Ihrer Wachsrosen zufrieden sind, legen Sie sie zum Trocknen zur Seite bis die Wachsschicht vollständig ausgehärtet ist.  

Wachsrosen selber machen

Sie sehen also, eine Rose aus Wachs selber zu machen geht spielend einfach und blitzschnell. Dabei bietet die DIY-Blumendeko unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten, so dass Sie Ihrer Phantasie freien Lauf lassen und sich so richtig austoben können.

Und falls Sie sich doch nicht als Hobbykünstler berufen fühlen oder Ihnen die Zeit zum Rosen Wachsen fehlt, dann greifen Sie doch einfach auf einen Blumenstrauß mit Wachsrosen vom Floristen zurück. Schließlich wissen die Profis in unseren Filialen am besten, worauf es bei einem rundum perfekten Blumenensemble ankommt.

UNSERE VORTEILE
  • Versand ist bundesweit möglich
  • große Auswahl an Blumensträußen
  • Blumenstrauß lieferbar an jede Wunschadresse innerhalb Deutschlands
  • Blumensträuße in Top-Qualität und preisgünstig
  • keine Versandkosten
  • und viele weitere Vorteile
FOLGEN SIE UNS
Facebook
Instagram
Pinterest