NOCH FRAGEN?
RUFEN SIE UNS AN
TEL. 03601/830023

Trusted Shops
Versandkostenfreie Lieferung!

Narzisse – Bedeutung, Pflege und mehr

Bedeutung der Blume Narzisse

Die Narzissen sind auch als Osterglocken (eine spezielle Gattung der Narzissen) bekannt und haben vor allem im Frühjahr ihre Zeit. Durch ihre fröhliche gelbe Farbe und die unkomplizierte Pflege werden sie gerne in Sträußen eingesetzt, kommen aber auch als Topfblumen dekorativ zum Einsatz. Die Narzissen kommen eigentlich aus dem Süden von Europa. Inzwischen sind sie jedoch weit verbreitet und sogar in Marokko und Libyen zu finden.

Die Herkunft der Narzisse

Narzissen werden gerne als Märzenbecher oder als Osterglocke im Volksmund bezeichnet und haben ihren Ursprung im südlichen Europa. Sie haben sich jedoch relativ schnell ausgebreitet und haben sogar die Meerenge von Gibraltar bezwingen können. So sind die Narzissen erst an der Küste von Marokko aufgetaucht und wurden später in Libyen gesichtet. Einige der Arten sind ebenfalls im Iran oder im Mittelmeerraum inzwischen heimisch geworden. Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, dass es die Narzisse in Deutschland nicht nur in einer Form gibt. Neben der gelben Narzisse, die besonders bekannt ist, sind hier auch die Stern-Narzisse und die weiße Narzisse zu finden.

Übrigens: Die Narzissen blühen vor allem im Frühjahr. Das ist auch der Grund, warum sie zur Osterzeit verschenkt werden. In der restlichen Zeit des Jahres sind sie weniger in den Gärten zu finden und tauchen nur noch vereinzelt auf.

Die Bedeutung der Narzissen

Der Narzisse werden unterschiedliche Bedeutungen zugeschrieben. Eigentlich stehen sie bei uns für die Wiedergeburt und die Kraft, die Dunkelheit sowie den Tod überwinden zu können. Dies macht sie auch zu einem Symbol für Ostern, denn die Osterzeit ist die Zeit der Auferstehung und des Erwachens. Allerdings haben die Narzissen häufig noch eine andere Bedeutung. So sind sie besonders bekannt geworden als ein Symbol für die Eigenliebe und die Eitelkeit. Wer sich ein wenig in der Sagenwelt auskennt, der hat sicher auch schon einmal von Narzissos oder von Narziss gehört. Der Jüngling war so von seinem Spiegelbild angetan, dass er sich immer wieder im See betrachten musste. Eines Tages jedoch beugte er sich zu weit nach vorne, fiel in den See und ertrank darin. Doch er durfte wieder auferstehen und zwar als eine Blume von einer besonderen Schönheit.

Schon gewusst? – In der islamischen Kultur werden die Narzissen ganz besonders wertgeschätzt und wenn Sie den Blick in Richtung China lenken, dann können Sie sehen, dass die Blumen hier sogar als ein Symbol des Glücks gelten. Die Narzisse hat also viele Gesichter.  

Narzissen – Blütezeit und Pflege der Blumen

Die Osterglocken gehören zur Familie der Trompeten-Narzissen und machen ihrem Namen alle Ehre, denn sie blühen meist zur Osterzeit. Als Frühjahrsblüher strecken sie ihre Köpfe in der Zeit von März bis April aus der Erde. Damit stehen die Narzissen in voller Blüte, wenn auch die Tulpen den Frühling ankündigen. Allerdings gibt es ebenso Narzissen-Arten, die als Mittel- oder Spätblüher gelten. Diese Arten sorgen dafür, dass Sie noch über das Frühjahr hinaus Freude an den schönen Blumen haben können.

Im Garten sollten Sie für die Narzissen einige kleine Hinweise beachten. Pflanzen Sie die Zwiebeln nicht zusammen mit Tulpen ein, denn die Narzissen haben einen deutlich höheren Flüssigkeitsbedarf und müssen häufiger gegossen werden. Wenn die Narzissen verblüht sind, lassen Sie die Blüten noch so lange stehen, bis sie vertrocknet sind und sich abzupfen lassen. Auch Dünger ist wichtig.

Narzissen im Strauß halten dann länger, wenn sie möglichst kühl stehen und täglich frisch angeschnitten werden. Möchten Sie sich an der Blütenpracht im Topf erfreuen, dann ist zu bedenken, dass die Blume sehr viel Wasser braucht. Gießen Sie die Narzissen täglich oder wechseln Sie in der Vase täglich das Wasser. So haben Sie länger Freude an den Blumen.

Tipp: Falls Sie die Blütezeit der Narzisse noch ein wenig verlängern und sich länger an der Narzissen Blüte erfreuen möchten, dann können Sie dies mit Hilfe von Dünger tun. Geben Sie den Dünger einfach rund einen Monat vor der Blütezeit auf die Erde oder in den Topf.  

Der Narzissen Blumenstrauß

Im Frühjahr werden die Narzissen meist als ein alleinstehender Strauß angeboten. Das heißt, Sie bekommen einen Blumenstrauß ganz aus den beliebten Osterglocken. Das hat einen Grund, denn die Narzisse ist giftig. Durch den frischen Anschnitt der Blumen tritt bei diesen eine Art Schleim aus, der in das Wasser übergeht. Der Schleim selbst ist jedoch für andere Blumen schädlich. Dennoch ist es nicht notwendig, die Narzissen nur allein stehen zu lassen. Wenn die Osterglocken aus dem Strauß vor der Bindung zwei Tage allein gestanden haben, ist der Saft ausgetreten und kann den anderen Blumen nicht mehr schaden. Unsere Blumenbinder wissen genau, wie die Narzissen zu behandeln sind. Daher haben Sie an Ihrem gemischten Strauß lange Freude. 

Bei der Kombination von Narzissen mit anderen Blumen für einen Strauß bietet es sich an, beispielsweise zu Schneeglöckchen und zu Bellis zu greifen. Das Schöne daran: Während die Narzissen in einem kräftigen Gelb erstrahlen, unterstreichen die Schneeglöckchen und Bellis mit dem reinen Weiß den Effekt. Noch in klein wenig verspielter wirkt ein Strauß, wenn Gänseblümchen mit hineingenommen werden.

Blumenstrauß mit Narzissen

Narzissen für die Hochzeit

Normalerweise sind Narzissen in einem Brautstrauß nicht sehr häufig vertreten. Eine Hochzeit im Frühling ist jedoch eine ganz wundervolle Erinnerung und gleichzeitig eine tolle Gelegenheit, um im Brautstrauß Narzissen zu verarbeiten und zu zeigen, dass die Osterglocken durchaus eine sehr elegante Seite aufweisen können. Meist werden für diesen Anlass die weißen Narzissen ausgewählt, die sich optimal eignen, um zusammen mit Rosen und Tulpen ein traumhaftes Bild abzugeben. Unterstrichen wird der Strauß durch zarte Ranunkeln.

Durch die Möglichkeit, weiße Narzissen verarbeiten zu können, bietet es sich an, auf Pastellfarben als Ergänzung zurückzugreifen. Wählen Sie beispielsweise eine zartrosa Rose oder auch Freesien in einem hellen Lila, dann ergibt dies zusammen einen sehr schönen Frühlingsstrauß.

Unser Tipp: Beschreiten Sie vielleicht ganz neue Wege und wählen Sie einen Brautstrauß, der ausschließlich aus Narzissen besteht. Die zarten Blüten in Gelb oder Weiß können, eng zusammen gesteckt, ein sehr schönes Bouquet darstellen. Zusammengefasst wird der Strauß mit einem breiten Band in Gelb oder Weiß. Auf diese Weise können Sie mit den Narzissen das Thema einer Frühlingshochzeit sehr gut unterstreichen.  

Narzissen für die Hochzeit

Das Team vom Edelweiß Blumenversand wünscht Ihnen viel Spaß mit den Frühlingsblumen und deren besonderem Charme allein oder im Strauß!

 

 

UNSERE VORTEILE
  • Versand ist bundesweit möglich
  • große Auswahl an Blumensträußen
  • Blumenstrauß lieferbar an jede Wunschadresse innerhalb Deutschlands
  • Blumensträuße in Top-Qualität und preisgünstig
  • keine Versandkosten
  • und viele weitere Vorteile
FOLGEN SIE UNS
Facebook
Instagram
Pinterest