NOCH FRAGEN?
RUFEN SIE UNS AN
TEL. 03601/830023

Trusted Shops
Versandkostenfreie Lieferung!

Blumen DIY-Trend: Herbstkranz

Herbstkranz DIY

Wenn der Herbst naht und es allmählich kälter wird, weckt das bei vielen von uns die Bastellust. Schließlich gibt es kaum etwas Schöneres, als es sich drinnen gemütlich zu machen und sich einem DIY-Projekt zu widmen, während draußen herbstliches Schmuddelwetter herrscht. Neben Papier, Textilien und Co. dürfen hierbei natürlich auch Blumen zum Einsatz kommen. Ganz weit vorne mit dabei: einen Herbstkranz selber basteln. Sie möchten wissen, wie sich ein solcher am besten dekorieren lässt und welche Blumen in einem Herbstkranz voll überzeugen können? Dann lesen Sie einfach direkt weiter.

Herbstkranz dekorieren: Deko-Traum für jedes Plätzchen

Wer sein Zuhause mit einem Herbstkranz aufhübschen möchte, darf sich über verschiedene Möglichkeiten zum Platzieren freuen. Der Klassiker: Den herbstlichen Blumenring als Tischdeko verwenden. Damit sorgen Sie blitzschnell für einen Hingucker, der ein idyllisches Natur-Flair verströmt. Doch auch hängend weiß ein Herbstkranz zu begeistern, beispielsweise als Wandschmuck oder angebracht an einer Tür, wo er einen willkommenen Empfang beschert. Wer es noch ein wenig extravaganter mag, lässt den Herbstkranz – mithilfe einer stabilen Halterung versteht sich – von der Decke schweben. Doch ganz gleich, ob als Türkranz, Tischdeko oder Wandschmuck, eins ist gewiss: Ein Blumengesteck gibt immer eine stimmungsvolle Deko ab – und das nicht nur im Herbst. 

Herbstkranz Tür

DIY-Projekt: Ein Herbstkranz aus Trockenblumen

Ein Herbstkranz kann natürlich ganz individuell gestaltet werden und keinesfalls müssen Blumen mit dabei sein. Aber mal ehrlich: Blumen machen den Herbstkranz doch erst so richtig schön! Vor allem Trockenblumen vermögen es herbstliche Deko-Arrangements wirkungsvoll in Szene zu setzen. 

Ganz besonders beliebt sind dabei Craspedia ­– vielen besser bekannt als Trommelstöckchen –, die mit ihren leuchtendgelben Blütenbällen begeistern. Soll der Herbstkranz möglichst klassisch daherkommen, empfehlen sich Rosen, Phlox, Lavendel, Oxypetalum und Astern.

Angeführt wird die Riege der Herbstkranz-Blumen jedoch von Hortensien. Zwar beginnt die Saison für diese farbenfrohen Prachtblüher bereits im Sommer, jedoch reicht sie bis in den Herbstanfang hinein. Damit können Hortensien frisch oder getrocknet als Blumendeko im Herbstkranz verarbeitet werden.

Deutlich filigraner, aber mindestens genauso ansprechend, zeigen sich Schafgarbe und Schleierkraut – die je nach Sorte weiß, rosa oder violett gefärbt sein können. Für einen exotische Note können Sie hingegen mit Eukalyptus, Mohnkapseln und Nigella (vorzugsweise getrocknet) sorgen.

Die schönsten Blumen für einen Herbstkranz:

  • Hortensien
  • Schleierkraut
  • Eukalyptus
  • Schafgarbe
  • Craspedia
  • Nigella
  • Mohnkapseln
  • Oxypetalum (Seidenpflanze)
  • Phlox
  • Rosen
  • Herbstastern
  • Lavendel

Herbstkranz selbst machen

Beiwerk für den Herbstkranz: Alles, was die Natur zu bieten hat

Doch natürlich genügen Blumen allein nicht, um einen Herbstkranz zu basteln. Schließlich braucht es auch etwas Beiwerk, um die floralen Schönheiten wirkungsvoll zu arrangieren. Ganz besonders wichtig hierfür ist eine stabile Basis, auf der das Blumenensemble festgesteckt wird. Hierfür eignen sich vor allem Reisig bzw. Zweige von Weiden bestens. Denn diese sind ebenso stabil wie biegsam. Sie suchen noch das perfekte Beiwerk? Kein Problem: Im Grunde eignet sich so ziemlich alles, was die Natur im Herbst hergibt. Es lohnt sich also beim nächsten Waldspaziergang die Augen offenzuhalten und sich auf Schatzsuche zu begeben. Sie möchten es noch etwas genauer wissen? Nichts leichter als das.

Tipp 1: Zweige, Gräser und Blätter

Zweige und Äste geben nicht nur ein hervorragendes Fundament für den Herbstkranz ab, sondern erweisen sich zudem als überaus dekorativ. Genauso sieht das mit Blättern von Bäumen und Büschen aus – vor allem, wenn sie leuchtend rot oder orange gefärbt sind, wie beispielsweise bei der Jungfernrebe, der Felsenbirne oder Eberesche. Laubsammeln könnte im Herbst also zu einer lohnenswerten Freizeitbeschäftigung für Sie werden.

Sie möchten lieber ein sattes Grün in Ihren Herbstkranz zaubern? Mit Buchsbaumzweigen gelingt das kinderleicht. Wenn Sie es ganz extravagant mögen, können wir Ihnen wiederum die sogenannte Stacheldrahtpflanze (Calocephalus brownii) ans Herz legen. Auch unter dem Namen Silberkörbchen oder Silberdraht bekannt, zaubert sie mit ihrem bizarren Wuchs in Ihren Herbstkranz einen Hingucker wie aus dem Märchenbuch.

Alternativ zum Blattschmuck empfehlen sich (getrocknete) Gräser und Getreideähren zum Verschönern des Herbstkranz. Mit ihnen lässt sich das herrlich urwüchsige Flair des Herbstes besonders reizvoll betonen. Ganz gleich, ob Besengras, Pampasgras oder Samtgras, ob Weizen oder Borstenhirse– sie alle dürfen im Herbstkranz landen. Richtig schön flauschig wird Ihr Herbstkranz übrigens, wenn Sie ihn mit etwas Moos ausstatten. Unser Liebling ist das sogenannte Islandmoos, doch auch die grünweichen Pflanzenteppiche, die Sie hierzulande beim Spaziergang im Wald entdecken können, eignen sich prima.  

Tipp 2: Herbstfrüchte und Ziergemüse

Sie möchten, dass Ihr Herbstkranz farblich ordentlich auftrumpft? Dann könnten sich Herbstfrüchte und Ziergemüse als Beiwerk für Ihren Herbstkranz lohnen. Soll heißen: So gut wie alle Früchte, die im Herbst Saison haben, dürfen als Deko verwendet werden. Dazu gehören beispielsweise Brombeeren, Hagebutten, Physalis, Pfefferbeeren, Dattelzweige oder Schneebeeren. Vor allem Hagebutten landen gerne im Herbstkranz, können jedoch auch bei Herbststräußen überzeugen, wie Sie anhand unserer Sträuße „Zierrat“ „Charakterstück“ und „Potpourri“ erkennen können.

Doch nicht nur Obst, sogar Gemüse kann als Deko im Herbstkranz herhalten. Bekanntester Vertreter: Kürbis. Beachten Sie dabei: Soll der Kürbis in einen Türkranz eingearbeitet werden, sollten Sie am besten die Mini-Version wählen. So wie wir es beispielsweise bei unserem Strauß „Herbst“ umgesetzt haben, wo Kürbis und Physalis das Blumenspiel wirkungsvoll bereichern. Bei einem Blumenkranz als Tischdeko darf der Kürbis wiederum gerne eine Nummer größer ausfallen.

Neben den Kürbissen liegt derzeit noch ein anderes Gemüse stark im Trend: Kohl. Ja, Sie haben richtig gelesen. Obwohl sehr nah verwandt, ist damit allerdings ist nicht das klassische Kohlgemüse, sondern vielmehr der Zierkohl (Brassica oleracea) gemeint. Dieser vermag mit seinem überaus reizvollen Blütenschmuck nicht nur Herbstkränze, sondern auch Blumensträuße zu bereichern. Überzeugen Sie sich selbst und entdecken Sie unseren Strauß „Kohl“, bei dem weißer Zierkohl in den Fokus des Blumenensembles rückt.

Herbstkranz kaufen oder selber machen: Finden Sie Ihre Lieblingskombi

Natürlich gibt es noch so viel mehr, womit Sie Ihren Herbstkranz verzieren können. Beispielsweise mit kleinen Figuren, Kugeln, Kastanien, Schleifen oder anderen Deko-Objekten und Waldschätzen. Soll heißen: Seien Sie kreativ und finden Sie die Kombi, die Ihnen am besten gefällt. Die passenden Blumen für Ihren Herbstkranz entdecken Sie natürlich in unserem Shop. Keine Zeit zum Basteln? Natürlich können Sie auch einen Herbstkranz kaufen. Dafür wenden Sie sich am besten an erfahrene Floristen wie uns. Wir freuen uns darauf Ihren Blumentraum wahr werden zu lassen.

 
UNSERE VORTEILE
  • Versand ist bundesweit möglich
  • große Auswahl an Blumensträußen
  • Blumenstrauß lieferbar an jede Wunschadresse innerhalb Deutschlands
  • Blumensträuße in Top-Qualität und preisgünstig
  • keine Versandkosten
  • und viele weitere Vorteile
FOLGEN SIE UNS
Facebook
Instagram
Pinterest