NOCH FRAGEN?
RUFEN SIE UNS AN
TEL. 03601/830023

Trusted Shops
Versandkostenfreie Lieferung!

Germini – Die kleine Schwester der Gerbera

Bedeutung der Germini

Nicht nur in Deutschland, sondern in vielen Teilen Europas gehört die Gerbera zu den bekanntesten und beliebtesten Schnittblumen. Diese werden überwiegend in den Niederlanden produziert – pro Jahr werden dort bis zu 900 Millionen dieser farbenprächtigen Blumen gezogen. Darunter befindet sich auch eine ganz bestimmte Version der Gerbera, die in den letzten Jahren immer populärer geworden ist: die Germini. Die Germini kann in gewisser Weise als die kleine Schwester der Gerbera bezeichnet werden, denn der Unterschied zwischen Germini und Gerbera liegt ausschließlich in ihrer Größe. Dadurch erklärt sich auch der niedliche Name der  „Ger-Mini“, die übrigens häufig auch als Mini-Gerbera bezeichnet wird.

Herkunft und Verbreitung: Woher stammt die Germini?

Die Germini ist eine direkte Verwandte der größeren Gerbera und ist deshalb genauso wie ihre große Schwester zur Familie der Korbblütler sowie zur Gattung der Gerbera zu zählen. Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet erstreckt sich vor allem auf die warmen Regionen dieses Planeten: Im südlichen Afrika, dem tropischen Asien sowie auch auf der Insel Madagaskar sind die meisten der wilden Arten zu finden.

Info: Die Flora der Insel Madagaskars ist so einzigartig, dass sie viele sogenannte endemische Pflanzenarten beheimatet. Das bedeutet, dass diese Pflanzen in freier Wildbahn ausschließlich in einem bestimmten Gebiet zu finden sind. Auch acht Arten der Gattung Gerbera wachsen endemisch auf Madagaskar und sind ursprünglich nirgendwo anders auf der Welt zu finden gewesen.

In der Natur sind heute bislang 30 verschiedene Arten der Gattung Gerbera zu finden. In der Züchtung existieren aber deutlich mehr Germini Sorten, welche als sogenannte Hybriden bezeichnet werden. Eine genaue Bestimmung der Anzahl an Sorten fällt nicht gerade leicht, da immer wieder neue Germini gezüchtet werden, die sich beispielsweise anhand ihrer einzigartigen Farbgebung unterscheiden. Schätzungen lassen sich meist auf Werte zwischen 100 bis 500 verschiedene Germini Sorten eingrenzen – theoretisch ist das potentielle Spektrum aber deutlich größer. Schließlich wird gerade wegen der großen Beliebtheit dieser Blume ständig daran gefeilt die Haltbarkeit oder das Farbspiel noch zu verbessern.

Eigenschaften und Farben: Warum ist die Germini so beliebt?

Die Germini gehört wie die Gerbera oder die Tulpe zu den beliebtesten Schnittblumen in Deutschland und wird gern als Einzelblume oder aber auch als Teil eines hübschen Arrangements eingesetzt. Doch was genau unterscheidet die Germini eigentlich von ihrer großen Schwester, der Gerbera? Tatsächlich ist es die Größe, die zwischen beiden Blumen den Unterschied ausmacht: Während die Gerbera mit üppigen Blüten von bis zu 12 Zentimeter Durchmesser auf sich aufmerksam macht, liegt die durchschnittliche Größe einer Germini Blüte zwischen sechs und neun Zentimetern. So wirkt sie deutlich zierlicher und kann hervorragend auch in kleinen Blumensträußen eingesetzt werden.

Unterschied Gerbera und Germini

Von der farblichen Raffinesse her steht die Germini der Gerbera allerdings in nichts nach: Kräftig oder zart gefärbte Blütenblätter, zweifarbige Züchtungen, schlanke oder buschige Blütenköpfe – die Bandbreite der verschiedenen Variationen ist groß. Entdecken Sie dunkle Germini, die mit ihren tiefen Rottönen verführerisch und sinnlich wirken. Werfen Sie einen Blick auf die spritzig-fröhlichen Germini in gelben Farbtönen, die den Sommer in die Wohnung bringen, oder lassen sie sich von eleganten Germini in Cremefarben begeistern. Jede einzelne Germini erzählt ihre ganz eigene Geschichte und eignet sich für die Verwendung zu einem besonderen Anlass. Ob in einem sommerlichen Strauß oder in einem festlichen Gedeck – mit den ausdrucksstarken Germini liegen Sie immer genau richtig.

Bedeutung und Verwendung: Wozu passt die Germini besonders gut?

Das beeindruckende Farbspiel sowie die Anmut spiegeln sich nicht nur im Aussehen des Korbblütlers wider, sondern kommen auch in der Germini Bedeutung zum Ausdruck. Denn genauso wie bei der Gerbera bedeutet ihr Name: „Du lässt alles schöner werden!“. Unabhängig davon für welche Sorte Germini Sie sich entscheiden, die kräftigen Farben sehen einfach in jedem Kontext gut aus. Gerade wegen ihrer reduzierten Größe wirken die Germini niedlich und sympathisch. Sie stehen für Freundschaft und Aufrichtigkeit und wer Germini verschenkt, weiß das Leben zu lieben und die Fröhlichkeit zu zelebrieren. Zum Geburtstag oder als Dankeschön sind Germini deshalb die perfekten Grußboten.

Die Botschaften, die Sie beim Verschenken von Germini versenden, sind auffallend positiv, gleichzeitig aber auch unverfänglich. Die Germini steht nicht für Liebe oder Trauer, sondern kann als passende Blume für jede Gelegenheit gelten. Verschenkt an den Nachbarn, einen guten Arbeitskollegen oder auch die beste Freundin sorgt sie für gute Laune und ist deshalb immer gern gesehen. Germini eignen sich aber nicht nur für die Verwendung in liebevoll gebundenen Sträußen, sondern können hervorragend auch als moderne und stilsichere Deko-Blumen eingesetzt werden. Arrangiert in kleinen und großen Vasen oder ausrangierten Glasflaschen und Karaffen machen sie sich beispielsweise auf einem frühlingshaft dekorierten Gartentisch genauso gut wie auf der Fensterbank im Wohnzimmer.

Tipp: Auch im Hochzeitsstrauß werden die knallig bunten Germini Sorten immer beliebter – Modernität und Individualität werden mit diesen Blumen auf der eigenen Hochzeit perfekt zum Ausdruck gebracht.

Germini zur Hochzeit

Pflege: Wie bleiben Germini lange frisch?

Auch wenn die kleinen Germini auf den ersten Blick fast schon zerbrechlich wirken, handelt es sich bei ihnen doch um besonders robuste und langlebige Naturen. Hierzulande werden sie selten als Topfpflanze eingesetzt und häufiger in Blumensträußen arrangiert, doch selbst in einem solchen Bouquet können sie sich gut und gern bis zu 14 Tage halten. Damit Sie möglichst lange an der Strahlkraft der Farben Freude haben und die Germini ihre schönen Köpfe nicht hängen lassen, sollten Sie das Wasser alle zwei Tage wechseln. Wenn Sie sich für ein Arrangement entschieden haben, das ausschließlich aus Germini und anderen Gerbera Sorten besteht, können sie für eine verlängerte Haltbarkeit gern auch bis zu vier Tropfen Chlorlösung ins Wasser geben. Diese Vorgehensweise empfiehlt sich allerdings nicht, wenn die Germini zusammen mit anderen Schnittblumen wie beispielsweise den beliebten Chrysanthemen zu einem Strauß gebunden sind.

 

UNSERE VORTEILE
  • Versand ist bundesweit möglich
  • große Auswahl an Blumensträußen
  • Blumenstrauß lieferbar an jede Wunschadresse innerhalb Deutschlands
  • Blumensträuße in Top-Qualität und preisgünstig
  • keine Versandkosten
  • und viele weitere Vorteile
FOLGEN SIE UNS
Facebook
Instagram
Pinterest